Weihnachten im Schuhkarton - Familie Goll  
 
  Abgegebene Kartons 13.12.2017 01:28 (UTC)
   
 

 Abgegebene Schuhkartons

 

Viele von Ihnen haben sich vielleicht schon einmal gefragt, was mit dem Schuhkarton passiert, nachdem Sie ihn abgeben haben.

Dies möchte ich Ihnen nun auch erklären!

Zuerst einmal kommt es darauf an, wo Sie Ihren Karton abgeben.

 

Wird er in einer Untersammelstelle abgegeben, warten diese meist, bis mehrere Schuhkartons zusammengekommen sind und benachrichtigen uns dann, woraufhin wir diese zu uns in die Sammelstelle holen.

Hier werden die Kartons nun zuerst einmal gestapelt und dann der Reihe nach durchkontrolliert.
Dies müssen wir als Sammelstelle machen, um sicherzugehen, dass der Karton nichts enthält, was  nicht sein darf.

 

Aber was bedeutet „durchkontrollieren“?

Zuerst einmal schauen wir, ob die Materialien in Ordnung sind.

Sollten wir hierbei etwas finden, was nicht zugelassen ist, wie zum Beispiel beschädigte oder benutzte Gegenstände, legen wir diese in einen großen Karton.

Ebenso machen wir dies mit Materialien, welche verboten sind, wie etwas Zerbrechliches, Kriegsspielzeug oder Lebensmittel.

Auch Süßigkeiten mit Gelatine und Geliermittel landen in dem großen Karton, sowie Schokolade mit Zusätzen wie zum Beispiel Nüssen, Keksen oder Crisps.
Außerdem müssen die Süßigkeiten ein MHD vom Juli des Folgejahres haben.
Wenn dies nicht der Fall ist, müssen wir auch diese Süßigkeiten leider entfernen.

Mussten wir jedoch Inhalte des Kartons entfernen, füllen wir diesen mit Einzelartikeln auf.
Dabei achten wir darauf, dass ähnliche Artikel eingepackt werden, damit der Sinn des kartons erhalten bleibt. So legen wir zB statt Gummibärchen eine Tafel Vollmilchschokolade hinein.

 

Nun wird noch einmal nach dem angegeben Alter des Kindes geschaut und geändert, wenn es anhand der Schuhkartonfüllung berechtigt ist
(Kommt aber eher selten vor!).

Wenn alles wieder im Karton verstaut ist, bestmöglich so, wie wir es auch vorgefunden hatten, legen wir Ihre Gummis, welche zuvor um den Karton angebracht waren ebenfalls in das Innere.

Der geschlossene Karton wird nun mit einem speziellen Klebeband zugemacht.

 

Dieses Klebeband bekommen wir von der Aktion, auf welcher auch das Logo der Aktion, sowie der Titel aufgedruckt ist.

So fertiggemacht stapeln wir die Schuhkartons dann in unserem Fahrradkeller bis zum 15.November.

 

Die Schuhkartons müssen nun alle abgegeben sein und für und beginnt nochmals so richtig die Arbeit…

Das Kontrollieren der letzten Schuhkartons und dann noch das Füllen von Schuhkartons mit dem gespendeten Einzelartikel, welche noch übrig sind.

Wenn dann alle Schuhkartons fertig sind beginnen wir, diese zu Sortieren.

 

Zuerst unterscheiden wir zwischen Jungen und Mädchen, da es sonst viel zu unübersichtlich werden würde.

Die einzelnen Geschlechter sortieren wir dann nochmals nach den drei Altersstufen (2-4, 5-9, 10-14)

Sind alle Kartons fertig sortiert, bauen wie die großen Sammelkartons zusammen, welche wir zuvor ebenfalls von der Aktion erhalten.

 

Auf diesen muss nun, wie auf den kleinen Aufklebern für die Schuhkartons, das Geschlecht und das Alter angekreuzt werden; ebenso aber auch die PLZ und der Name der Sammelstelle.

In so einen großen Karton passen 10-13 Schuhkartons, abhängig von den jeweiligen Größen.

Diese Sammelkartons werden dann, wie die Schuhkartons, auch mit dem Klebeband zugemacht und warten nun bei uns, bis der LKW kommt, welcher die Sammelkartons ins Lager nach Berlin fährt.

Nun wird alles in Berlin geregelt und von da aus kommen die Schuhkartons auf die Reise in die Empfängerländer wo sie die Kinder glücklich machen sollen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Facebook Like-Button
  Werbung
"
  Mein Dawandashop
Es waren schon 64282 Besucher (142702 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=